Filme und Bücher

Hier eine kleine persönliche Auswahl an Filmen, Spielfilmen und Dokumentarfilmen zu St. Petersburg:

Sehenswertes (Petersburg im Film)

Der Kult-Silvester-Film schlechthin: "Ironie des Schicksals oder Gut Dampf!"

Literaturverfilmungen:
- Der Idiot, Anna Karenina, Onegin.

Hollywood:
- James Bond „Golden Eye“
- "Das Russlandhaus"

Dokumentarfilme:

- "Russian Ark" von Alexander Sokurow

- "Die Bewohner der Eremitage" von Aliona van den Horst

- "Eremitage - Palast der Katzen" von Jan Hinrik Drevs

Allgemein:

 Für Cineasten sind natürlich Filme von russischen Regisseuren wie Sergej Eisenstein (Panzerkreuzer Potemkin, Statschka) oder Dziga Wertovs „Der Mann mit der Kamera“, die Filme Andrej Tarkowskis oder „Ostrov“ mit Allround-Künstler Pjotr Mamonow ein Muss!

 

Lesenswertes

1. Die Klassiker
- Puschkin: Pik Dame, Der Eherne Reiter und Ewgenij Onegin.
Die Gedichte sind auf russisch besonders gut, angemessene Übersetzungen zu finden ist allerdings schwer.
- Dostojewskij: Arme Leute, Aufzeichnungen aus dem Totenhaus, Schuld und Sühne, Der Idiot, Die Dämonen, Die Brüder Karamsow
- Gogol: Petersburger Erzählungen ( Der Mantel, Die Nase, Newskij Prospekt, Das Portrait, Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen)
- Anna Achmatowa: Gedichte (Der Abend, Requiem, Poem ohne Held etc.)
- Josef Brodskij: Erinnerungen an Leningrad
- Vladimir Nabokov: Lolita, Erinnerung, sprich!

2. Belletristik
- David Benioff: Die Stadt der Diebe
- Ingo Schulze: 33 Augenblicke des Glücks

3. Sachbücher
- Nikolai Anziferow: Die Seele St.Petersburgs
- Karl Schlögel: Petersburg. Das Laboratorium der Moderne 1909-1921
- David Glanz: The Siege of Leningrad
- Jörg Ganzenmüller: Das belagerte Leningrad 1941-1944.